Kooperationen zur Klimaanpassung in Weinbau-Landschaften am Beispiel des Rheingaus


Projektleiterin/ Projektleiter


Projekte als Projektpartnerin / Projektpartner der HGU


Details zum Projekt

Projektstart: 01.05.2019
Projektende: 30.04.2022
Webseite des Projektes: https://klianet.de/


Zusammenfassung

Ziel des Projektes ist es, lokale und v.a. interkommunale Kooperationen auf- und zu einem konzertieren Handeln zur Anpassung an den Klimawandel im Weinbau am Beispiel des Rheingaus auszubauen. Innerhalb des Netzwerkes werden effektive, zukunftsgerichtete Handlungs- und Umsetzungskonzepte zur Klimaanpassung im Weinbau für verschiedene Akteursgruppen entwickelt und anhand von Gratis-Naturleistungen mit Hilfe des Ökosystemleistungs-Konzepts begründet. Resultierende Impulse münden in Maßnahmen zur Verringerung von Klimaschäden unter der Prämisse des Klimaschutzes und der bestmöglichen Erbringung von Ökosystemleistungen. Am Ende des Vorhabens stehen
(a) das Netzwerk „KliA-Net_Weinbau" mit Akteursgruppen der Region,
(b) eine Sensibilisierung und Befähigung der Akteure zu Klimaanpassungskompetenz anhand der praktischen Anwendung des Konzepts der Ökosystemleistungen,
(c) die erfolgreiche Integration der klimasensiblen Handlungsbereiche in das lokale und regionale, insbesondere politische Handeln,
(d) der Beginn einer breiten Umsetzung von konkreten Klimaanpassungsmaßnahmen unterschiedlichster Akteure in der Weinbaulandschaft.
Im Hinblick auf den stark ausgewiesenen Modellcharakter, nicht nur für andere Weinbauregionen Deutschlands und Europas, werden die entwickelten und angewendeten Methoden und Konzepte zugleich übertragbar sein auf andere Agrarsysteme wie Obst-, Gemüse- und Ackerbaugebiete.
Das Projekt wird gemeinsam mit dem Wuppertal Institut für Umwelt, Klima, Energie, der Stadt Eltville und dem Rheingauer Weinbauverband realisiert.


Externe Partner


Forschungsfelder


Publikationen


Climate Change Resilience in Viticulture: Knowledge transfer and ecosystem services of adaptation strategies (2020)
EGU2020: Sharing Geoscience Online [Abstracts]
Reiss M., Bernard B., Jedicke E.